News

Kandidierende der *jevp im Porträt: Matthias Haller, Ittigen

Hal­ler ist jung, ein 2000-Jahrgänger, und er bewegt sich schon aus­ge­spro­chen selbst­be­wusst auf dem poli­ti­schen Par­kett. Enga­giert unter­stützt er die EVP Itti­gen als Sekre­tär und orga­ni­sa­to­risch. Im Ber­ner Regio­nal­team der *jevp, wo er eben­falls aktiv mit­wirkt, wird er für sei­nen Ide­en­reich­tum und seine auf­ge­stellte Art sehr geschätzt.

Es moti­viert ihn, einen Bei­trag zum Erfolg der EVP leis­ten zu kön­nen. Die sach­li­che, nüch­terne und gelas­sene Art der Par­tei ent­spricht ihm ebenso wie der respekt­volle Umgang, den die EVP in der Poli­tik pflegt. Mat­thias Hal­ler ist mit Leib und Seele Velo­fah­rer und will darum auch die ent­spre­chen­den Inter­es­sen in die Poli­tik ein­brin­gen. Seine kon­kre­ten Anlie­gen sind die För­de­rung des Lang­sam­ver­kehrs und die Ver­bes­se­rung der Velo­in­fra­struk­tur. Auf den Natio­nal­rats­wahl­kampf freut sich Mat­thias Hal­ler beson­ders. Er will wert­volle Erfah­run­gen sam­meln, sich argu­men­ta­tiv ver­bes­sern und sein poli­ti­sches Pro­fil wei­ter schär­fen. Aus­ser­dem will er mit sei­nem Enga­ge­ment einen Bei­trag zur Siche­rung des Natio­nal­rats­sit­zes von Mari­anne Streiff leis­ten.